Samstag, Juni 8, 2024
Leben

So kann man Tattoos verstecken

Tattoos sind nach wie vor beliebt, doch in manchen Situationen möchte man die bunten Hautbilder lieber nicht sehen. Ganz egal, ob man seine Tätowierungen für ein paar Stunden verstecken möchte oder man die Bilder unter der Haut nicht mehr mag, es gibt Lösungen, seine Tattoos temporär zu verdecken. Mit den richtigen Mitteln ist das gar nicht so schwierig.

Tattoos mit speziellem Make-up abdecken

Echte Tattoo Fans werden bei dem Gedanken nicht sehr glücklich sein, doch manchmal ist es notwendig, die lebenslange Hautbemalung unsichtbar zu machen. Wenn man nur für einen gewissen Zeitraum auf die Tattoos verzichten will oder muss, kann man die Verzierungen durch ein spezielles Make-up verdecken. Mit einem sogenannten Camouflage Make-up kann man großflächige Tätowierungen für einige Stunden verschwinden lassen. Das hochpigmentierte Make-up deckt stark ab, ohne künstlich zu wirken. So kann man seine Tattoos schnell und für einen längeren Zeitraum verstecken.

Zum Verstecken der Tattoos wird ein Make-up genutzt, dass dem eigenen Hautton am nächsten kommt. Da es viele unterschiedliche Hauttöne gibt, kann es auch ratsam sein, zwei unterschiedliche Make-ups zu mischen. So kann man einen möglichst natürlichen Ton erzeugen. Um eine langanhaltende Deckkraft erzielen zu können, wird das Camouflage Make-up mit einem Pinsel auf das Tattoo aufgetragen. Es werden vielleicht mehrere Schichten nötig sein, um die Tätowierung richtig abdecken zu können.

Bei kleineren Tattoos kann ein Concealer helfen

Auch klassisches Make-up kann helfen, Tattoos unsichtbar zu machen. Bei kleineren Tätowierungen reicht schon ein Concealer, mit dem man zunächst die Konturen der Tätowierung überdeckt und dann die Flächen abdeckt. So wirksam wie spezielle Tattoo Cremes, die zum Abdecken von Tätowierungen auf den Markt gebracht wurden, sind klassische Make-up Produkte nicht. Nur bei kleineren Tattoos, die man hin und wieder verstecken möchte, kann ein klassisches Make-up eine günstige Alternative sein.

Niemals Make-up auf ein frisches Tattoo geben

Hat man sich entschlossen, sich ein Bild unter die Haut stechen zu lassen, so sollte man unbedingt darauf achten, die Pflegehinweise des Tätowierers zu beachten. Unter keinen Umständen darf man ein neues Tattoo mit Make-up abdecken. Die Make-up Schicht könnte den Heilungsprozess unterbrechen und so könnten unter Umständen Bakterien in die Wunde gelangen. Frisch gestochene Tattoos sollten höchstens unter locker sitzenden Kleidungsstücken versteckt werden.

Dauerhafte Entfernung der Tätowierung

Wer sein Tattoo nicht nur verdecken, sondern gänzlich entfernen lassen möchte, kann dies bei den Profis der Tattooentfernung Essen machen lassen. Das Praxisteam bietet eine hautschonende Entfernung von Tätowierungen mit Hilfe modernster Lasertechnik an. Nach dem ersten Gespräch und einer Begutachtung der zu entfernenden Tätowierung wird in der Praxis die Behandlung durchgeführt und die ungeliebten Tattoos endlich entfernt. Je nach Tiefe Alter und Farbpigmenten der Tätowierung kann man schon mit wenigen Sitzungen sehr gute Effekte erzielen.

 

Bildnachweis:

Pexels

Informationen zur Laserbehandlung bekommen Sie hier:

Haarentfernung: Wie funktioniert die Laserbehandlung?